Leben hier denn nur Olchis?

Leben hier denn nur Olchis?

Wir – die Klasse 2b – haben uns in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema „Müll“ im Sachunterricht auseinandergesetzt. Nachdem wir in der Klasse eine kleine „Sauber Zauber“ – Aktion gestartet hatten, waren wir doch alle sehr überrascht davon, wie viel Müll alleine im Klassenraum anfallen kann. Manche Kinder wagten sogar zu behaupten, dass kleine „Olchis“* unter uns lernen und leben. Wir haben dann in der Klasse gemeinsam besprochen, wie man Müll am besten trennen und der Umwelt Gutes tut kann.

Nun machten wir uns am 8.März gemeinsam auf die Suche nach Müll außerhalb des Klassenzimmers. Ausgestattet mit Handschuhen und Greifzangen begaben wir uns auf unseren Schulhof, den Goetheplatz und in einen kleinen Teil des Offenbacher Nordends, um dort Müll zu sammeln und unsere Umgebung ein bisschen schöner und lebenswerter zu machen…

…und auf dem Goetheplatz
Müll sammeln auf dem Schulhof…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon ganz am Anfang unserer Suche, direkt vor der Schultür, sind wir fündig geworden. Achtlos weggeworfenes Papier, ausgespuckte Kaugummis und selbst Zigarettenstummel direkt auf dem Schulhof! Weiter ging es dann zum Goetheplatz, wo allerhand gefunden wurde, sogar Brillen, Geld und jede Menge Glasscherben. Auch auf dem weiteren Weg entlang der Ludwig-, Bettina- Lili- und Goethestraße entdeckten wir so viel Müll, dass unsere 3 blauen großen Säcke bald zu schwer wurden…

Natürlich mussten wir uns da fragen: „Leben hier denn nur Olchis?„, „Lieben es die Menschen umgeben von Müll zu leben?„, „Warum werfen Menschen ihre leeren Becher, ihre Essensreste und Zigarettenstummel einfach auf den Boden und nicht direkt in die Mülleimer?“ und „Warum rauchen Erwachsene auf einem Schulhof und werfen dann ihre Abfälle auch noch dort auf den Boden, wo in der Pause Grundschulkinder spielen?“ Sinnvolle Antworten darauf sind uns noch nicht eingefallen…

Spaß hat es uns aber auf jeden Fall gemacht! Wir freuen uns, das Nordend an diesem Tag ein bisschen sauberer gemacht zu haben. Vielleicht steckt ja ein klitzekleiner Olchi in jedem von uns, aber umgeben von Müll leben? Nein, danke! Das ist uns dann doch zu eklig.

Zu guter Letzt musste dann der gesammelte Müll auch noch ordnungsgemäß entsorgt werden:

In den kommenden Wochen wird uns das Thema sicherlich noch weiter beschäftigen und die Profis vom Offenbacher Wertstoffhof wollen auch noch besucht werden. Wir freuen uns darauf und wünschen uns, dass in Zukunft auch viele Kinder und Erwachsene die Mülleimer am Wegesrand nutzen, damit dass Nordend ein Stückchen sauberer wird!


*Olchis sind kleine, grüne Wesen, die Müll über alles lieben!

Kommentare sind geschlossen.