Browsed by
Autor: GOEAdmin2

Keine Schule für 4.Klassen ab Montag!

Keine Schule für 4.Klassen ab Montag!

Wie Sie es sicher schon aus den Medien erfahren haben, nun hier auch noch einmal die offizielle Stellungsnahme des Hessischen Kultusministeriums:

Die Schulpflicht von Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen, der Sprachheilschulen und der Schulen mit den Förderschwerpunkten Sehen oder Hören in Hessen bleibt vorläufig weiter ausgesetzt.
Das hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof in einem heute bekannt gegebenen Beschluss (Aktenzeichen: 8 B 1097/20.N) entschieden. Daher kann der Unterricht in den genannten Jahrgangsstufen nicht wie vorgesehen am kommenden Montag, dem 27. April 2020, wiederaufgenommen werden.

Die Durchführung der Notfallbetreuung für die Kinder von Eltern in so genannten systemrelevanten Berufen an den betroffenen Schulen bleibt von der Entscheidung unberührt; sie findet also unverändert statt.

Quelle: Information zum heutigen Beschluss des VGH

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch immer noch einmal auf der offiziellen Seite des Hessischen Kultusministeriums.

Skulptur- Idee der Woche – Einfache Steckverbindungen!

Skulptur- Idee der Woche – Einfache Steckverbindungen!

Kein Klebstoff? Kein Problem!

Versuche doch mal, ganz ohne Flüssigkleber, Klebestift oder Klebeband, zu basteln. Das geht nämlich ganz hervorragend mit Karton oder Pappe, einer Schere und etwas Geduld.

Hier kommt die Anleitung:
Karton oder Pappe findest Du ganz sicher in Eurem Papiermüll. Suche Dir etwas Passendes aus. Schneide nun einige Formen aus. Ich habe hauptsächlich Dreiecke verwendet, aber es funktioniert auch mit Kreisen, Vierecken oder jeder beliebigen anderen Form. Schneide nun zwei Mal (vielleicht auch öfter?) gerade Linien in deine Pappfigur. Aber vorsichtig und nicht zu lang, nicht dass du einen Teil deiner Form wieder abschneidest! 😉

Zum Schluss stecke nun vorsichtig nach und nach die einzelnen Formen an den entstandenen Schlitzen zusammen. Damit schaffst Du Verbindungen.
Das erfordert etwas Geduld, das sollte Dich aber nicht entmutigen. Siehe es als eine Übung.

Die Freude ist umso größer, sobald Deine Skulptur steht! Das Ganze ist nicht immer ganz stabil und fällt vielleicht leicht zusammen. Ärgere Dich nicht, wenn es das passiert, sondern baue es neu auf. Jeder weitere Aufbau wird Dir sicher nun noch besser gelingen.
Wir wünschen Dir viel Spaß und schicke uns gerne das Ergebnis Deiner Arbeit als Foto zu. Wir freuen uns über Deine Einsendung!

KREATIV-BOX – KOMM, MACH MIT! Einsendung der Woche

KREATIV-BOX – KOMM, MACH MIT! Einsendung der Woche

In der vergangenen Woche hat uns Celins Mitteilung erreicht. Sie schreibt:

„Hallo, ich bin Celin aus der Klasse 3a. Meine Freundin und ich haben ein Waldhaus gebaut. Es war sehr viel Arbeit. Mit Sitzmöglichkeit. Erwachsene haben natürlich geholfen, so Baumstämme sind echt schwer. Ohne Nägel, das darf man im Wald nicht. Eure Celin
Ich vermisse meine Freunde, bleibt gesund.“

Liebe Celin, das ist ja wirklich wunderbar! Die Mühe hat sich ganz offenbar gelohnt, nicht wahr? Das hat sicher ganz viel Spaß gemacht! Mit alten Ästen kann man eine Menge anstellen, wir hoffen, Deine Idee inspiriert auch andere Kinder, sich hier auszuprobieren. Wir freuen uns ehr über Deinen Beitrag!

Findest Du Celins Einfall auch so toll wie wir? Werkelst, malst oder bastelst auch DU in Deiner Freizeit und möchtest Deine Ideen mit anderen Kindern teilen?
Aufgerufen sind alle Kinder, kleine sowie große. Ein aufwendiges Projekt oder ein buntes Bild, jede Zusendung ist willkommen und wird hier präsentiert!

Die Welt ist bunt und WIR sind es auch!

Mache Fotos Deiner kreativen Arbeit und schicke sie mithilfe deiner Eltern an andrea.koehler@goe.schulen-offenbach.de

Experimentelles- Idee der Woche – Lichteinfall!

Experimentelles- Idee der Woche – Lichteinfall!

Das Sonnenlicht einfangen? Wie geht denn das?

Endlich Frühling!
Der Frühling ist da und die Tage werden länger und heller. Viel heller ist es jetzt auch tagsüber in unseren Wohnungen.
Schau´genau hin: In allen Zimmern, die das Sonnenlicht erreicht, zeichnen sich viele Formen durch Licht und Schatten ab. Du kannst sie gut auf allen Flächen in Deiner Umgebung erkennen. Alle Körper, die das Licht erreicht, haben nämlich einen Schatten und der scheint sich über den Tag hinweg zu verändern.

Diese Veränderung von Licht und Schatten wollen wir uns mal genauer anschauen. Lass´uns mit unserem Experiment beginnen.

Du brauchst
– einen weißen Papierbogen
– einen Bleistift
– Klebeband
– nach Lust und Laune Farbstifte oder Wasserfarben

Hier kommt die Anleitung:
Suche zu Hause eine Fläche an Wand oder Fußboden, an der sich das Licht- und Schattenspiel besonders gut abzeichnet. Befestige nun an dieser Stelle das weiße Blatt Papier an allen Ecken mit etwas Klebeband. Nun kann es nicht verrutschen. Zeichne dann mit dem Bleistift alle Konturen möglichst genau nach. Du wirst Dich hierbei immer wieder aus dem Licht drehen müssen. Finde eine passende Position, aus der Du die Linien gut nachmalen kannst.

Beobachte genau. Bist Du überrascht? Ja, es dauert tatsächlich nur einen kurzen Augenblick und Licht und Schatten ziehen einfach weiter, entfernen sich erstaunlich schnell von den Linien, die Du gezogen hast. Sicher weißt Du, dass wir zwar wahrnehmen, dass die Sonne am Morgen auf- und am Abend wieder untergeht. Tatsächlich kreist aber die Erde um die Sonne und nicht umgekehrt, nicht wahr?
Überlege doch mal, was das bedeutet im Hinblick auf Dein Schattenbild? Ist es tatsächlich das Sonnenlicht, das weiterzieht? Wer oder was ist tatsächlich in Bewegung? Notiere Deine Gedanken, wenn Du magst, fotografiere sie und schicke sie uns zu. Sei mutig, Du kannst nichts falsch machen. Es gibt keine falschen Gedanken, nur neue! Und die sind alle toll!

Gehe auf die Suche und ziehe noch viele weitere Konturen nach. Benutze das gleich Blatt Papier und schaffe so viele Linien, die auch übereinander liegen können. Suche Dir anschließend einen Arbeitsplatz und verstärke alle Linien noch mal kräftig mit Bleistift.

Jetzt noch Lust auf Buntes?
Tipp: Etwas bunter wird Deine Zeichnung, wenn Du die einzelnen Kammern, die entstanden sind, mit Farbe füllst.

Viel Spaß und schicke uns gerne mit Hilfe Deiner Eltern ein Foto von Deinem Schattensammelbild. Dieses veröffentlichen wir hier auf der Homepage Deiner Schule. Dein Beitrag ist willkommen!andrea.koehler@goe.schulen-offenbach.de

Fingerpuppen – Idee der Woche: So ein Theater!

Fingerpuppen – Idee der Woche: So ein Theater!

Wir lieben selbst gebastelte Fingerpuppen! Du auch?

Schiff Ahoi!
Die Piratenkinder Pia und Paule befinden sich bereits am frühen Morgen auf hoher See. Peter, der Piratenpapa schläft noch tief und fest und hat noch gar nicht bemerkt, dass sein Schiff den Hafen verlassen hat. „Hier nimm‘ du Papas Schatzkarte, bei dir ist sie sicher,“ sagt Paule zu Pia. „Papa wird stinksauer sein, wenn er merkt, dass sie weg ist,“ gibt Pia zu bedenken, während sie die wertvolle Karte an sich nimmt. „Ja, aber wenn wir den Schatz finden und mit nach Hause bringen, wird er sehr stolz auf uns sein! Außerdem brauchen Piratenpapas auch mal Urlaub!“ Zielsicher steuert Paule das Piratenschiff über das Meer, als plötzlich….

Wie geht es wohl weiter? Fällt Dir etwas ein? Oder willst Du eine ganz andere Geschichte erzählen? Es braucht nämlich neben Deiner Fantasie gar nicht viel, um Fingerpuppen selbst herzustellen.

Du brauchst
– einige Papierbögen
– eine Schere
– verschiedene Stifte
– einen Klebestift oder Klebeband

Und jetzt kann es schon losgehen!

Hier kommt die Anleitung:
1. Schneide einige Papierstreifen zurecht und wickle sie einzeln um verschiedene Finger zu Ringen. Zum Befestigen benutzt Du am besten Klebeband. Ziehe die Ringe wieder ab.
2. Male deine Figuren auf Papier und schneide sie aus.
3. Klebe nun einen Ring auf die Rückseite deiner Figur und ziehe die Fingerpuppen an.
4. Toll, schon bist du fertig und kannst mit dem Theaterspiel beginnen!

Tipp: Etwas mehr Festigkeit erreichst Du, wenn Du die Zeichnungen vor dem Ausschneiden auf Karton klebst. Sicher findest Du derzeit viele Kartonverpackungen im Papiermüll zu Hause. Lustig ist auch, wenn auf deinen Fingern auch alle Requisiten (benötigte Gegenstände wie ein Schiff oder eine Schatzkiste) oder das gesamte Bühnenbild unterkommen. So gesellt sich zum Beispiel zu den Fingerpiraten auch ein Fingerschiff.

Viel Spaß und schicke uns gerne ein Foto und vielleicht sogar eine Geschichte dazu. Auch diese veröffentlichen wir dann hier auf der Homepage!

KREATIV-BOX – KOMM, MACH MIT! Einsendung der Woche

KREATIV-BOX – KOMM, MACH MIT! Einsendung der Woche

In der vergangenen Woche hat uns Karims Mitteilung erreicht. Er schreibt:

„Hallo, ich bin Karim aus der Klasse 4d. Ich habe überlegt, unsere Sitzbank zu recyceln, anstatt sie wegzuwerfen. Bei mir im Garten gab es viele Holzbretter, die ich benutzt habe. Meine Eltern haben mich bei der Befestigung der Nägel unterstützt. Meine Eltern sind so stolz auf mich. Liebe Grüße. Karim Nassar.“

Vorher:

Nachher:

Lieber Karim, wir sind sehr beeindruckt von Deiner Idee. Du hast nicht nur einer verwitterten, alten Bank zu neuem Glanz verholfen, sondern auch eine gemütliche Ecke im Garten geschaffen, die Ihr ganz wunderbar gemeinsam nutzen könnt. Das hast Du einfach toll gemacht! Wir freuen uns sehr über Deinen Beitrag!

Findest Du Karims Einfall auch so toll wie wir? Werkelst, malst oder bastelst auch DU in Deiner Freizeit und möchtest Deine Ideen mit anderen Kindern teilen? Aufgerufen sind alle Kinder, kleine sowie große. Ein aufwendiges Projekt oder ein buntes Bild, jede Zusendung ist willkommen und wird hier präsentiert!
Die Welt ist bunt und WIR sind es auch!
Mache Fotos Deiner kreativen Arbeit und schicke sie mithilfe deiner Eltern an andrea.koehler@goe.schulen-offenbach.de

Kreativ-Box – Komm, mach mit!

Kreativ-Box – Komm, mach mit!

Sicher bist du zu Hause bereits kreativ und vertreibst dir die Langeweile nach dem Lernen gerne mit Spielen, Bewegung, Malen oder Basteln.
Vielleicht hast Du auch ganz wunderbare, kreative Ideen für andere Schüler und Schülerinnen?
Jetzt hast DU die Möglichkeit, dich mitzuteilen und die Internetseite deiner Schule mitzugestalten!
Mache Fotos deiner kreativen Arbeit und schicke sie mithilfe deiner Eltern an andrea.koehler@goe.schulen-offenbach.de
Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auf deine Rückmeldung! Jede Einsendung, die wir erhalten, wird in der kommenden Woche auf der Homepage der Goetheschule gepostet und ist dann auch in der Galerie zu bewundern! 🙂


Do it yourself  – Idee der Woche

Knete, aber selbst gemacht!

Wusstest du, dass man Knete ganz einfach selbst herstellen kann?
Du brauchst nur wenige Zutaten und ein bisschen Hilfe von deinen Eltern.

Das ist deine Zutatenliste
– 1000 Gramm Mehl
– 400 Gramm Salz
– 5 Esslöffel Zitronensäure
– 1 Liter kochendes Wasser
– 6 Esslöffel Öl
– Lebensmittelfarbe oder flüssige Ostereier-Farbe

Und jetzt kann es schon losgehen!

Hier kommt dein Rezept
1. Vermenge Mehl, Salz und Zitronensäure in einer großen Schüssel.
2. Verrühre das kochende Wasser, das Öl und die Farbe in einer zweiten Schüssel. Hier brauchst du die Hilfe von Mama oder Papa, denn alleine könntest du dich an dem heißen Wasser verbrühen!
3. Nun siebe die Mehl-Mischung langsam in die Flüssigkeit ein und mixe das Ganze mit einem Rührgerät, bis es eine teigartige Masse wird.
4. Lasse die Masse kurz abkühlen und knete sie daraufhin kräftig durch.
5. Toll, schon bist du fertig und kannst mit dem Modellieren beginnen!

Tipp: Bewahrst du die Knete nach dem Spiel luftdicht im Kühlschrank auf, dann hält sie sich sehr lange.

Viel Spass und schicke uns gerne ein Foto von deinen Knetfiguren. Auch diese zeigen wir dann hier auf der Homepage!

Willis tolle Tagesfrage!

Willis tolle Tagesfrage!

Home Office und dir ist langweilig? Hast du Lust, jeden Tag ein spannendes Rätsel zu lösen und dabei vielleicht sogar noch einen tollen Preis zu gewinnen?

Megeherzcampus hat zusammen mit Willi von „Willi wills wissen“ genau diese Idee gehabt! Auf der Seite willi.megaherzcampus.de/ findest du ab morgen, Montag, den 30. März, jeden Tag von Montag bis Freitag ab 8 Uhr morgens immer eine neue Knobelaufgabe als Video.

Wenn du dann am Ende der Woche alle 5 Aufgaben gelöst hast, kannst du übers Wochenende die 5 Lösungen schicken – über diese Seite.

Montags um 12 Uhr ist Einsendeschluss. Dann gibt es eine Verlosung von tollen Preisen.

Bei der Verlosung dürfen alle zwischen 6 und 17 Jahren mitmachen, die in Deutschland zur Schule gehen.

Lesetage 2020: Bericht aus den 1.Klassen

Lesetage 2020: Bericht aus den 1.Klassen

Jedes Jahr im Anschluss an die Fastnachtstage finden an unserer Schule drei Lesetage statt, so auch in diesem Jahr. Die 1. Klassen haben sich dabei in 2 Gruppen aufgeteilt und sich mit den Büchern „Herr Eisbär will nach Hause“ und „Kleiner Eisbär wohin fährst du“ beschäftigt.

Und so lief es ab; mit ein paar kleinen Unterschieden natürlich:

Am ersten Tag haben wir in allen fünf Klassen zuallererst gemeinsam mit unseren Lehrerinnen überlegt, was wir schon über Eisbären wussten. Viele Kinder konnten bereits eine ganze Menge dazu erzählen, zum Beispiel, dass Eisbären am Nordpol leben und es sehr gerne kalt haben, und dass sie besonders gerne Robben und Fische fressen.

Andere Dinge haben wir gemeinsam neu gelernt, unter anderem, dass Eisbären eine schwarze Haut und eine schwarze Zunge haben, dass sie sich Schneehöhlen graben, um dort ihre Jungen zu bekommen, und dass sie in der Natur niemals Pinguine treffen könnten, da diese am Südpol leben, also auf der anderen Seite der Erdkugel!

Wir haben im Stuhlkreis alles zusammengetragen, was über Eisbären erzählt wurde, sowohl von den Kindern als auch von den Lehrerinnen.

In der Zebraklasse haben wir am Ende des ersten Tages passende Bilder an die Tafel gehängt, und ein Kind hat das Wort „Eisbär“ mit Buchstabenmagneten an die Tafel geschrieben.

 

In der Piraten-, der Sonnen- und der Zebraklasse ging es dann so weiter:

Nachdem wir den ersten Teil der Geschichte gehört hatten, haben wir in der 1a, b und c Eisbären aus weißer Modelliermasse geformt. Hier könnt ihr einige Eisbären von den Kindern der Zebraklasse sehen:

Als unsere Lehrerinnen uns dann die Geschichte zu Ende vorgelesen hatten, haben wir in Gruppen aus kleinen Kartons Landschaften gebastelt, die so ähnlich wie die im Buch aussehen. Diese Kisten sollten Theaterbühnen werden. Dann haben wir noch Eisbären-Stabfiguren gebastelt. Hier könnt ihr sehen, wie die Kisten aussehen, die die Kinder in der Piratenklasse gebastelt haben:

In der Zebraklasse haben die Kinder sich dazu selbst kurze Vorführungen ausgedacht, geprobt und den anderen Kindern der Klasse vorgeführt.

Jedes Kind hat außerdem ein eigenes Buch, passend zur Geschichte, erstellt, und mit nach Hause genommen.

In der Sonnenklasse haben die Kinder sehr fleißig gemalt und gebastelt und ihre Klasse ganz besonders schön dekoriert:

Wir haben auch einen Eisbären – Tango getanzt, in den Klassenräumen, im Musikraum und sogar in der Sporthalle. Davon hat leider niemand ein Foto gemacht, denn unsere Lehrerinnen haben auch mitgetanzt!

Und so lief es in der Frosch- und Koalaklasse ab:

Schon als die Kinder das Klassenzimmer betraten und den Eisbären in der Mitte sahen, wurde spekuliert, was sie an den Lesetagen erwarten würde.

Mit einer Fantasiereise sind wir bei ruhiger Musik in die Welt der Eisbären eingetaucht.

Anschließend haben wir im Stuhlkreis überlegt, wo der Eisbär lebt, was er gerne frisst und was ihn so besonders macht. Leider haben wir auch gelernt, dass sich der Lebensraum des Eisbären durch den Klimawandel verkleinert und der Eisbär auf der Liste der bedrohten Arten steht.

Thematisch passend, haben wir das Eisbärenlied gelernt, und uns Bewegungen dazu ausgedacht. Der Klassenlehrer hat das Buch „Kleiner Eisbär wohin fährst du?“ von Hans de Beer vorgelesen. In einer darauffolgenden Gruppenarbeit sollten die Kinder dann überlegen, welche Tiere in der Geschichte nacheinander vorkommen.

Jedes Kind hat ein kleines Buch zur Geschichte erstellt und mit nach Hause genommen.
In Kunst haben wir zum ersten Mal mit Deckweiß gearbeitet und natürlich den kleinen Eisbär gezeichnet.

Auf den letzten Tag haben sich die Kinder ganz besonders gefreut und waren aufgeregt: Beide Klassen haben bei leckeren Knabbereien den Film „Der kleine Eisbär“ geschaut.

Update 22.März 2020

Update 22.März 2020

 

Ab kommender Woche gibt es einige Neuerungen: